Maxi de Witt Logo

Key Visual 1×1: Mit Schlüsselbildern zur perfekten Werbebotschaft

Bist du es leid, durch gähnend langweilige Insta Anzeigen zu scrollen, die alle gleich aussehen? Fällt es dir schwer, dich kurz nach dem Ansehen einer Anzeige daran zu erinnern, worum es ging? Keine Sorge, das ist nicht dein schwächelndes Gedächtnis, denn du bist damit nicht allein. 

In einer Welt, in der wir täglich mit unzähligen Botschaften bombardiert werden, wird es für uns Werbetreibende immer schwieriger, unsere Aufmerksamkeit zu erregen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Aber genau da kommen Key Visuals ins Spiel. 

In den folgenden Zeilen soll es darum gehen, wie wichtig Key Visuals in der Werbung sind und warum das richtige Retouching mit entscheidet  über den Erfolg oder Misserfolg einer Werbekampagne. Lass uns gemeinsam entdecken, warum ein gutes Bild wirklich mehr sagt als tausend Worte!

Definition eines Key Visual:

Kurz und knackig: Der Begriff „Key Visual“ kommt aus dem englischen Marketing Welt und kann als Schlüsselbild übersetzt werden. In der Werbebranche bezeichnet es das zentrales visuelles Element einer Marke oder Kampagne. 

Es soll die Botschaft der Marke oder Kampagne kommunizieren und das Markenimage stärken, um eine einheitliche visuelle Wirkung zu erzielen und die richtige Zielgruppe erreichen.

Verschiedene Arten von Key Visuals:

In der Werbung zum Beispiel verwenden sie einprägsame und eindrucksvolle Bilder, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben. Es gibt natürlich eine große Bandbreite an Möglichkeiten von Key Visuals, die für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Von Werbung, Film und Fernsehen über Buchcover bis hin zu Branding & Websites gibt es diverse Bereiche wo solch ein Hauptmotiv oder Schlüsselbild gebraucht wird.
  • In der Werbung zum Beispiel verwenden sie einprägsame und eindrucksvolle Bilder, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben.
  • Bei der Vermarktung eines Films werden auf den Postern coole Bilder der Hauptdarsteller oder denkwürdige Szenen aus dem Film gezeigt.
  • Event-Key Visuals werden verwendet, um Konzerte, Festivals und andere Veranstaltungen zu bewerben, indem Bilder gezeigt werden, die mit der Veranstaltung in Verbindung stehen, z. B. Instrumente oder Sportgeräte.
  • Buch-Key Visuals werden auf Covern verwendet, um die Geschichte oder das Gefühl des Buches darzustellen.
  • Key Visuals für Marken sind wie Logos einfach und einprägsam, während Key Visuals für Websites alles sein können, von einem Foto bis zu einer Illustration, um zu vermitteln, worum es auf der Website geht. 

Im Allgemeinen sind Key Visuals ein wirkungsvolles Mittel, um Ideen und Emotionen beim Betrachter zu erzeugen und so besser im Gedächtnis zu bleiben.

Bedeutung eines Key Visuals in der Werbung:

In der Werbung werden einprägsame und auffällige Kampagnenbilder designed, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben. Daher wird dir der Begriff dort wohl am häufigsten begegnen so wie mir, als ich noch während meinem Studium der Kommunikation & Design in einer Werbeagentur angefangen hab nebenbei zu jobben.

Im Allgemeinen sind Key Visuals ein wirkungsvolles Mittel, um Ideen und Emotionen an die Menschen zu vermitteln, die sie erreichen wollen. Dabei soll das Visual die Markenbildung unterstützen, also das Branding emotional aufladen, den visuellen Wiedererkennungswert fördern und die Werbebotschaft eines Unternehmens, Marke oder einer Kampagne transportieren.

Idealfall: Das Design Key Visual ist visuell so prägnant positioniert, dass es die Marke sofort von Mitbewerbern abhebt – mir fallen da zum Beispiel immer die aussagekräftigen Kampagnen Visuals von Kombucha oder Ritter SPORT ein.

Bei all dem ganzen Designer Schnack ganz wichtig: vorher muss unbedingt die Zielgruppe definiert werden, damit diese sich vom Design des Key Visuals auch angesprochen fühlt. Sonst heißt es nämlich schnell ab in die Tonne und von vorne anfangen!

Die Rolle des Retouching im Key Visual Kreationsprozess:

Was wohl fast alle Arten von Key Visuals gemeinsam haben, sie landen irgendwann auf dem Schreibtisch eines Retouchers. Denn das Schlüsselbild wird zwar in der Regel von einer Kreativ Agentur kreiert und gelayoutet, oft von einem Fotografen das finale Bildmaterial geshootet, das finale Ergebnis jedoch entsteht meist erst in der Bildbearbeitung.

Im häufigsten Fall muss das Key Visual viele verschiedene Werbeformate bedienen. Vom 18:1 über extrem Quer Banner bis hin zu Litfaßsäule und Insta Post, ein Key Visual muss oft überall funktionieren. Das bedeutet das Motiv kann meist nicht „in einem Stück“ fotografiert werden.  Als Retoucher komponiere ich deshalb das Key Visual auf Basis eines Briefings aus vielen verschiedenen Bildern und Einzel Elementen zusammen.

  • Das Key Element oder die Hauptperson soll verschiebbar sein?
  • Die Vignette je nach Bildausschnitt anpassbar
  • oder je nach Land soll das Model ausgetauscht werden? Kein Problem dank High End Retouching!

Dazu kommt: In der Werbung soll das Bild eindeutig die Werte und Grundelemente der Marke transportieren. Durch Retusche können wir diese gezielt kontrollieren und einsetzten.

Das geht vom Einfärben einzelner Bildelemente in den Motiven in die Markenfarben über bewusstes Lenken des Auges des Betrachters mithilfe von Licht und Schatten, Kontrast und Farbsättigung bis hin zu Colorgrading und Lookentwicklung um die gewünschte Emotionen zu erzeugen.

So ist das Retouching ein wichtiger Bestandteil des Kreationsprozesses eines wirkungsvollen Key Visuals. Denn nur wenn das Bild von einem Profi bearbeitet und den letzten Schliff bekommen hat, kommt bei der Zielgruppe die gewünschte Botschaft und Ausdruck an.

Fazit:

Ohne gutes Retouching gibt es kein überzeugendes Key Visual, Punkt! Denn in der Retusche laufen am Ende alle Fäden zusammen.  Nur hier kann wirklich jeder Pixel des Motivs kontrolliert und perfekt auf die entwickelte Botschaft abgestimmt werden.

Geh jetzt für die nächste Kampagne auf Nummer sicher und fordern hier dein unverbindliches Angebot für High End Retouching an!

>>> Yesss Maxi, gib mir ein killer Key Visual!

Mehr über Retouching